meinsunworld.de - 2019
Sie sind hier: Startseite » SUN WORLD » Sonnenbank macht gute Laune

Sonnenbank macht gute Laune



Gehören Sie auch zu den Menschen, die sich im Winter nicht wohl fühlen? Die immer schlapp sind und zu gar nichts Lust haben? Trösten Sie sich, Sie sind nicht alleine.

Nach neuesten Untersuchungen leidet jeder dritte Mitteleuropäer in der kalten Jahreszeit an einer leichteren depressiven Verstimmung, der Winterdepression. Das Phänomen der Winterdepression wurde 1984 zum ersten Mal von dem US-Psychiater Rosenthal beschrieben. Die neu entdeckte Krankheit bekam den Namen SAD (Seasonal Affective Disorder = Jahreszeitenabhängige Gemütserkrankung). Eine gewollt gesuchte Abkürzung, denn "sad" heißt im Englischen "traurig".

Noch sind die Zusammenhänge, wie es zu SAD kommt, nicht ganz geklärt. Die Wissenschaftler wissen aber, dass der Lichtmangel in der Winterzeit dabei eine große Rolle spielt. So werden SAD-Kranke vorwiegend mit einer Lichtspektrum Therapie behandelt - und das sehr erfolgreich.

Dr. Sabine Thor-Wiedemann gibt in ihrem Buch "Licht gibt Leben" Tipps, wie Sie den Winterfrust schnell wegbekommen:
Sehnen Sie sich nach Sonne? Gönnen Sie sich ein- bis zweimal pro Woche einen Besuch im Solarium. Das hebt die Laune. Gehen Sie spazieren, egal wie das Wetter ist. Jeden Tag eine halbe Stunde. Wenn Sie berufstätig sind, können Sie Ihre Mittagspause für einen Spaziergang nutzen. Wenn Sie nicht berufstätig sind, sollten Sie Ihren Spaziergang in den hellen Vormittagsstunden machen. Machen Sie in Ihrer Wohnung viel Licht. Gleich nach dem Aufstehen alle Lampen anknipsen, und auch wenn Sie nachmittags im Dunkeln nach Hause kommen, sollten Sie auf die Stromrechnung pfeifen und alles hell beleuchten. Wählen Sie helle Farben für Ihre Winterkleidung. Sie werden sehen, Ihre Stimmung steigt. Essen Sie kohlenhydrathaltige Kost wie Nudeln oder Brot. Kohlenhydrate können den Stoffwechsel bestimmter Botenstoffe im Gehirn (z. B. Serotonin) beeinflussen und die Stimmung bessern. Seien Sie vorsichtigt mit Alkohol. Er mag zwar kurz Ihre Stimmung aufhellen, aber auch kleine Mengen Alkohol können auf Dauer eine deprimierte Stimmung erzeugen.
Quelle: Dr. Sabine Thor-Wiedemann, Licht gibt Leben, Knaur.